Studium

Seit 1992 kann man in Görlitz das Fach Soziale Arbeit studieren. Das 2001 neu errichtete Lehrgebäude „Hermann – Heitkamp – Haus“ auf dem "Campus Görlitz" bietet hervorragende Bedingungen im Hinblick auf die räumliche und technische Ausstattung. Der Studiengang verfügt über moderne Labore und studienunterstützende räumliche Bedingungen. In unmittelbarer Nähe befinden sich die 2006 fertig gestellten Räume der Bibliothek und Mensa.
 
Jährlich werden 75 Studentinnen und Studenten aufgenommen, die in der Regelstudienzeit von sieben Semestern zur/zum Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin bzw. Sozialarbeiter/Sozialpädagogen ausgebildet werden und nach erfolgereichen Studienabschluss den Grad Bachelor of Arts – B.A. verliehen bekommen.
 
Strukturiert ist das Studium in 24 Module, wobei pro Semester drei bis maximal fünf Module abgeschlossen werden müssen. Zwei dieser sieben Semester sind Semester mit Praxisanteilen.
 
 Ein Wort vorab:
 
Die Soziale Arbeit versteht sich als Handlungswissenschaft und damit als Profession, Disziplin, Lehr- und Forschungsfeld. Es ist eine professionell ausgeübte Tätigkeit der personenbezogenen Dienstleistungen, die das Anliegen hat, Menschen in ihrer Autonomie und in ihrer Eigenverantwortlichkeit der alltäglichen Lebensführung zu stärken, zu unterstützen und zu begleiten. Die Soziale Arbeit beschäftigt sich mit allgemein gesellschaftlich und professionell relevanten menschlichen Problemlagen in komplexen Lebensbereichen. Sie arbeitet an der Lösung und der möglichen Prävention dieser Probleme und versucht, eine Teilhabe aller Menschen in die Gesellschaft zu befördern.
 
Die Arbeitsfelder der Sozialen Arbeit sind außerordentlich vielgestaltig und komplex. Folgende ausgewählte Bereiche sind: 

  • Vorschulpädagogik 
  • Jugendarbeit 
  • Schulsozialpädagogik 
  • Heimerziehung 
  • Behindertenhilfe 
  • Erwachsenenbildung 
  • Interkulturelle Pädagogik 
  • Soziale Arbeit mit Aus- und Übersiedlern 
  • Geragogik etc. 


Unsere Studien- und Prüfungsordnung steht hier zum Herunterladen zur Verfügung. 


Für Anfragen und Informationen formaler Art, wie z.B. Bewerbungsunterlagen oder den neuen Zulassungsvoraussetzungen wenden Sie sich bitte direkt an die Opens internal link in current windowAkademische Verwaltung unserer Hochschule.

Hier eine Auswahl häufig gestellter Fragen:

Frage: Muss ich ein Vorpraktikum oder andere Vorleistungen erbringen, um das Studium der Sozialen Arbeit aufnehmen zu können?
Antwort: Nein. Es wird nichts außer der entsprechenden (Fach-)Hochschulzugangsberechtigung für die Beantragung eines Studienplatzes vorausgesetzt.
 
Frage: Gibt es Zulassungsbeschränkungen für ein Studium der Sozialen Arbeit? 
Antwort: Ja. Das Fach Soziale Arbeit ist ein Numerus-Clausus-Fach. Ausschlaggebend für die Zulassung sind die Durchschnittsnote Ihrer Reifeprüfung und/oder Wartezeiten, die Sie geltend machen können. Der Numerus Clausus lag in den vergangenen Jahren zwischen 2,0 und 2,3. Ein Berufsabschluss bzw. einschlägige Praktika werden angerechnet. Nähere Informationen unter o.g. LINK.
 
Frage: Welchen Abschluss erlange ich nach dem Studium der Sozialen Arbeit an der Hochschule Zittau/Görlitz?
Antwort: Bachelor of Arts – B.A.

Eine Weiterqualifizierung zum Master ist im Studiengang Management sozialen Wandels im direkten Anschluss möglich.

 

 

Letzte Änderung:12. November 2018

Studiengangsbeauftragter BA Soziale Arbeit

 

 Prof. Dr. phil.

 Norbert Zillich

 

Fachstudienberatung

03581 - 374 4374
Opens window for sending email

N.Zillich(at)hszg.de

Anmelden
Direktlinks & Suche