News-Detailansicht

30. November 2021

Tiefe Einblicke in die Praxis

Studienfachtag des erfolgreich reakkreditierten Studienganges Soziale Gerontologie widmet sich beruflichen Perspektiven.


Ein älterer Herr sitzt mit einem gelben Ball in der Hand auf einem Stuhl. Neben ihn sitzt eine jüngere Frau. Sie hält und unterstützt seinen Arm.
Foto: pixabay Der Studienfachtag der Sozialen Gerontologie zeigte einmal mehr, wie wichtig Sozialgerontolog:innen in den verschiedensten Bereichen der Zivilgesellschaft sind.

Am 01. Oktober 2021 - dem internationalen Tag älterer Menschen - fand an der Hochschule Zittau/Görlitz der erste Studienfachtag der Sozialen Gerontologie statt.

Im Rahmen eines wissenschaftlichen Fachvortrags stellte Dr. Anne Münch (Berlin) Ergebnisse Ihrer Dissertation zum Belastungserleben pflegender Angehöriger von Menschen mit Demenz vor. Die Studierenden hatten die Möglichkeit Fragen zum methodischen Vorgehen, dem Feldzugang, der Auswertung der Interviews und zu Geschlechteraspekten zu stellen.

Im Anschluss ging es um die beruflichen Perspektiven, die ein Studium der Sozialen Gerontologie eröffnet. Dazu gaben Kerstin Motzer, Seniorenbeauftragte der Stadt Leipzig, Matthias Reuter, Sozialplaner und Pflegekoordinator des Landkreises Görlitz, und Volker Amrhein, langjähriger Leiter des Projekts Generationendialog, in drei Input-Vorträgen Einblicke in ihre Berufsfelder und standen Rede und Antwort zu allen Fragen, rund um das Thema Berufseinstieg. Die Veranstaltung zeigte ganz deutlich, wie wichtig Sozialgerontolog:innen in den verschiedensten Bereichen von Verwaltung, Politik und Zivilgesellschaft sind - und zukünftig wohl noch viel stärker sein werden.

thumb_up

Studiengang Soziale Gerontologie erfolgreich reakkreditiert

Der berufsbegleitende Master-Studiengang Soziale Gerontologie hat erfolgreich die Reakkreditierung abgeschlossen. Der Studiengang ist nun bis 28.09.2029 akkreditiert. Er qualifiziert für zahlreiche Berufsfelder in den Bereichen der Altenhilfe und Altenarbeit, Demografie- und Seniorenpolitik wie auch Wissenschaft und Beratung. Darüber hinaus bietet der Abschluss Zugang zum höheren Dienst.

Ihre Ansprechperson

Dr. Cordula Endter
Dr.
Cordula Endter
Fakultät Sozialwissenschaften
Standort 02826 Görlitz
Furtstraße 2
Gebäude G I, Raum 2.08
+49 3581 374-4421
keyboard_arrow_up
keyboard_arrow_up