News-Detailansicht

09. März 2021

Zu GAT in Oxford!

GAT-Institut-Vertreter halten einen Vortrag an der University of Oxford über Assistenztechnologien zur Verbesserung der häuslichen Pflege.


Die Hand eines älteren Menschen fährt über den Bildschirm eines Tablets, um sich über Assistenztechnologie in der häuslichen Pflege zu informieren.
Foto: Sabine van Erp auf Pixabay [bearbeitet durch Susanne Fentzel]Das GAT-Institut informiert die Bevölkerung mit dem webbasierten VATI-Technologie-Navigator über den möglichen Einsatz von Assistenztechnologien in der häuslichen Pflege.

Prof. Dr. Hoff und Bill Pottharst (M.A.) haben am 4. März 2021 in einem gut besuchten Online-Seminar einem Vortrag mit dem Titel „Challenges of using assistive technologies in home care for older people“ die Arbeit des Forschungsinstituts
„Gesundheit, Altern und Technik“ (GAT) am Oxford Institute of Population Ageing an der University of Oxford vorgestellt.

Dabei ging es um den Beitrag von Assistenztechnologien zur Verbesserung der häuslichen Pflege angesichts der wachsenden Zahl von Pflegebedürftigen in Deutschland und der zunehmenden Wohnentfernung zwischen älteren und jüngeren Familienmitgliedern, welche das bisherige Pflegemodell der Hauptversorgung von Pflegebedürftigen durch die Familie immer mehr in Frage stellt.

format_quote

"Assistenztechnologien können einen wesentlichen Beitrag zur Entlastung von pflegenden Angehörigen und Pflegekräften leisten, wenn sich ihre Gestaltung an den Bedürfnissen der Betroffenen orientiert und nicht primär am technisch Machbaren", erklärt Prof. Dr. Hoff.

Das GAT-Institut informiert die Bevölkerung dazu mit dem webbasierten VATI-Technologie-Navigator und im AAL-Labor im Frauenburgkarree in Görlitz, wo Interessierte die Technik selbst ausprobieren können. Beides stieß auf großes Interesse bei den Seminarteilnehmer*innen in Oxford. Im Anschluss an den Vortrag diskutierten beide GAT-Forscher intensiv mit den Oxforder Kolleg*innen und internationalen Gästen aus Argentinien, Brasilien, China, Japan, Spanien, Südafrika, den U.S.A., etc. über Risiken und Chancen der Nutzung von Assistenztechnologien.

Hier finden Sie Informationen zum Vortrag.

link
Einfach mal ausprobieren!

Wenn Sie den VATI-Technologie-Navigator testen wollen, können Sie das hier tun.

Einen Rundgang durch das AAL-Labor des GAT-Instituts können Sie hier unternehmen.

Ihre Ansprechperson

Prof. Hoff
Prof. Dr.
Andreas Hoff
Fakultät Sozialwissenschaften
Standort 02826 Görlitz
Furtstraße 2
Gebäude G I, Raum 2.08
+49 3581 374-3750
keyboard_arrow_up