News-Detailansicht

24. August 2021

Die neue Mitte?

Neuer Sammelband zur Ideologie und Praxis der populistischen und extremen Rechten veröffentlicht.


Professor Raj Kollmorgen
Foto: HSZG Prof. Dr. Raj Kollmorgen forscht zu sozialen Wandlungsprozessen und politischer Soziologie sozialer Ungleichheiten. Seine empirischen Schwerpunkte sind mittelost- und osteuropäische Gesellschaften, Ostdeutschland und die deutsche Einheit sowie Wandel, Partizipationsprozesse und Radikalismen in Deutschland und Europa.

Gemeinsam mit Dr. Steven Schäller und Dr. Johannes Schütz von der TU Dresden veröffentlichte Prof. Dr. Raj Kollmorgen kürzlich im Böhlau Verlag einen Sammelband „Die neue Mitte?“ zur Ideologie und Praxis der populistischen und extremen Rechten.

Der Sammelband analysiert die vielfältigen Akteure und Aktionsformen neu-rechter Bewegungen. Mit einer Kombination aus wissenschaftlichen Aufsätzen, Diskussionsbeiträgen und Praxisberichten zeigt der Band die spezifischen Besonderheiten der neuen rechten Ideologien und Bewegungen auf. Vier Perspektiven werden entfaltet: Erstens beschäftigen sich die Beiträge mit den ideologischen Grundlagen der neuen rechten, namentlich rechtsradikalen und rechtspopulistischen Akteure, zweitens geraten die gesellschaftlichen Kontexte in den Blick, drittens werden rechtsradikale Milieus, Akteure und (Gegen-)Strategien untersucht und viertens wird nach der Funktion und Bedeutung kommunikativer Prozesse und Orientierungen gefragt.

format_quote

,Die neue Mitte?' ist nicht nur ein Sammelband für Akademiker*innen, sondern für alle politisch Interessierten und im Themenfeld Engagierten. Wer ihn gelesen hat, wird nicht nur besser verstehen, woher Rechtsextremismus und Rechtspopulismus kommen, welche Spielarten sie heute aufweisen oder was Extremismus und Populismus teilen (aber auch was sie trennt). Vielmehr wird die Leserin/der Leser auch in die Lebenswelten und Alltagsprobleme der Anhänger dieser Ideologien und Bewegungen eingeführt wie mit den Herausforderungen und Chancen widerständiger demokratischer Bildung, Politik und Zivilgesellschaft vertraut gemacht. Die Leser*innen können erfahren, wie Demokrat*innen - auch im ländlichen Raum - erfolgreich gegen Rechtsextremismus und Rechtspopulismus agieren können." Professor Raj Kollmorgen

info

Schütz / Kollmorgen / Schäller:

Die neue Mitte? Ideologie und Praxis der populistischen und extremen Rechten

Fachbuch, Softcover, 2021, 442 Seiten

Böhlau Köln, ISBN 978-3-412-52227-8

Das Werk ist Teil der Reihe: Schriften des Deutschen Hygiene-Museums Dresden

person

Dr. Steven Schäller ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Politische Theorie und Ideengeschichte an der Technischen Universität Dresden.

Dr. Johannes Schütz ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte der Technischen Universität Dresden.

Dr. Raj Kollmorgen ist Professor für Management sozialen Wandels, Direktor des Instituts für Transformation, Wohnen und soziale Raumentwicklung (TRAWOS) und Prorektor Forschung an der Hochschule Zittau/Görlitz.

Ihre wissenschaftliche Ansprechperson

Foto: Prof. Dr. phil. habil. Raj Kollmorgen
Prof. Dr. phil. habil.
Raj Kollmorgen
Fakultät Sozialwissenschaften
Standort 02826 Görlitz
Furtstraße 2
Gebäude G I, Raum 2.17
+49 3581 374-4259

Pressestelle

Foto: M.A. Antje Pfitzner
M.A.
Antje Pfitzner
Stabsstelle Hochschulentwicklung und Kommunikation
Standort 02763 Zittau
Theodor-Körner-Allee 16
Gebäude Z I, Raum 1.65
+49 3583 612-4560
keyboard_arrow_up
keyboard_arrow_up