News-Detailansicht

12. April 2022

Klimakrise und politischer Aktivismus

Vortrag von Kevin Hecht mit anschließender Diskussion am 27.04.2022, 16.15 Uhr, Hörsaal GI 0.01 am Campus Görlitz


Foto: LetzteGeneration

Aufstand der letzten Generation: Formen des gewaltfreien Widerstands gegen die Klimakrise

Vortrag von Kevin Hecht mit anschließender Diskussion am Mittwoch den 27.04.2022, 16.15 Uhr, Hörsaal GI 0.01 am Campus Görlitz

„Es ist jetzt oder nie, wenn wir die globale Erwärmung auf 1,5 Grad begrenzen wollen. Ohne unmittelbare und starke Emissionsverringerungen in allen Sektoren wird es unmöglich." (Jim Skea, IPCC)

Das Bundesverfassungsgericht hat das Bundesklimaschutzgesetz von 2019 für verfassungswidrig erklärt. Es hat eine Neuauflage gefordert, die sich an den Vorgaben der Wissenschaft mit dem Ziel der Treibhausgasneutralität orientiert. Generationengerechtigkeit ist hier das Stichwort, denn wir leben im Moment auf Kosten der zukünftigen Generationen und das in diesem Jahr schon ab dem 4. Mai. Bis dahin werden wir das CO2-Jahresbudget in Deutschland aufgebraucht haben.

Doch wie können wir die Gesellschaft und die politischen Akteure in Bewegung setzen? Die Letzte Generation verschafft mit Aktionen des zivilen Ungehorsams ihren Zielen Gehör. Kevin Hecht berichtet Euch über die Hintergründe, die Forderungen und das Vorgehen der Letzten Generation.

Im Anschluss an den Vortrag möchten wir mit Euch ins Gespräch kommen. Über Eure Gedanken und Gefühle mit Blick auf die Klimakrise und über mögliche Formen des Aktivismus.

Zu Kevin Hecht:

Kevin Hecht ist Mitglied bei den Scientists For Future und der Letzten Generation.

Organisation der Veranstaltung

Foto: Prof. Dr. rer. nat. Maja Dshemuchadse
Prof. Dr. rer. nat.
Maja Dshemuchadse
Fakultät Sozialwissenschaften
Standort 02826 Görlitz
Brückenstraße 1
Gebäude G II, Raum 160
+49 3581 374-4954
keyboard_arrow_up
keyboard_arrow_up