Master Management Sozialen Wandels

Übersicht

 

Der Masterstudiengang „Management Sozialen Wandels“ ist ein konsekutiver Studiengang, der ab dem Studienjahr 2014/15 in zwei Varianten angeboten wird. Die erste Variante (I) umfasst 120 ECTS-Punkte und eine Regelstudienzeit von 4 Semestern; sie beginnt jeweils im Wintersemester. In der zweiten Variante (II) werden in 3 Semestern Regelstudienzeit 90 ECTS-Punkte erworben. Beginn des Studiums ist hier das Sommersemester. Beide Varianten sind bis auf das erste Semester des viersemestrigen Studiengangs identisch.

Der Masterstudiengang beschäftigt sich mit sozialen, ökonomischen, technologischen, politischen und kulturellen Veränderungsprozessen auf allen Ebenen der Gesellschaft, die nicht nur Organisationen aller Art, sondern auch soziale Gruppen und Individuen betreffen und vor neue Herausforderungen stellen. Aus einer interdisziplinären Perspektive werden im Studiengang zentrale Strukturen, Akteure, Formen und Folgen sozialer Wandlungsprozesse sowie Ansätze und Methoden des Managements sozialen Wandels vermittelt. Diese Ansätze beziehen sich sowohl auf das frühzeitige Erkennen von Wandlungsprozessen als auch auf Strategien und Techniken zur zielgerichteten Initiierung und Steuerung.

Für die Zulassung zur viersemestrigen Variante des Masters „Management Sozialen Wandels“ an der Hochschule Zittau/Görlitz ist der Abschluss eines mindestens dreijährigen Studiums (180 ECTS-Punkte) mit berufsqualifizierendem Hochschulabschluss auf dem Gebiet der Sozial- oder angrenzenden Wissenschaften oder der Nachweis über gleichwertige Studien- und Prüfungsleistungen in einem verwandten staatlichen oder staatliche anerkannten Studiengang erforderlich. Für die Zulassung zur dreisemestrigen Variante gilt analoges für einen siebensemestrigen Studienabschluss (210 ECTS-Punkte) (Näheres unter: Zulassungsvoraussetzungen).

Der Master-Abschluss eröffnet vielfältige berufliche Perspektiven im Arbeitsfeld sozialen Wandels. Absolventinnen und Absolventen verfügen – neben den Fähigkeiten zur wandlungsorientierten Forschung – insbesondere über die Kompetenz, Leitungsfunktionen in sozialen, politischen, wirtschaftlichen und administrativen Organisationen (wie Parteien, Verbände, Unternehmen, Behörden, Sozialdienste und –ämter) zu besetzen, deren Aufgabe die Gestaltung sozialer Wandlungsprozesse ist.

 

„Steckbrief“

Abschluss: Master of Arts (M.A.)

Studienort: Görlitz

Ablauf: Viersemestrige Variante: Beginn jeweils im Wintersemester; dreisemestrige Variante: Beginn jeweils im Sommersemester

Regelstudienzeit: 4 bzw. 3 Vollzeitsemester einschließlich Abschlussarbeit (120 bzw. 90 CP nach ECTS)

 

 

Studiengangsleiter

  

 

  Prof. Dr. phil. habil.

  Raj Kollmorgen

  Fakultät Sozialwissenschaften

  Haus GI

 

  Tel.: 03581 374-4259

  E-Mail: r.kollmorgen@hszg.de

Mitarbeiterin

Mag. Artium

Cornelia Müller

 

Tel.: 03581 374-4274

c.mueller@hszg.de

Informationsunterlagen

 - Studiengangsflyer

 - Studienablaufplan ab SMm 14

Anmelden
Direktlinks & Suche
Lade Suchmaske...