Bill Pottharst, M.A.

Foto: M.A. Bill Pottharst
M.A.
Bill Pottharst
Institut für Gesundheit, Altern und Technik
Standort 02826 Görlitz
Parkstraße 2
Gebäude G VII, Raum 317
+49 3581 374-4791

Standort:
Parkstraße 2                                                 
Gebäude VII, Raum 317                              
Postanschrift:   
GAT-Institut                                          
Brückenstraße 1                                         
02826 Görlitz

- Termine nach Vereinbarung -

Ausbildung und beruflicher Werdegang

Studium der Sozialen Arbeit, B.A. (2010-2014), Management sozialen Wandels, M.A. (2014-2015) und Promotionsstudium der (Sozialen) Gerontologie (Doktorand seit 2015), Landesinnovationsstipendium im Graduiertenkolleg „Neue Systeme zur Ressourcenschonung“ (2015-2018), Lehrqualifikation am Hochschuldidaktischen Zentrum Sachsen (Hochschuldidaktisches Zertifikat 2017). Studentische/Wissenschaftliche Hilfskraftstellen (2011-2015), Tutor für neue Medien (2014) und Auszeichnung: Erster Preis für grenzübergreifende Projekte der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa (Rubrik: Junge Wissenschaftler 2013), Nominierung: Lausitzer Wissenschafts-Transfer-Preis 2020 (LWTP: Digitalisierung in der Pflege).

Laborleiter im AAL-Lab Görlitz: KommForschen (seit 2019) - Forschung & Transfer zum Thema Alter(n) und Technik

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Transferverbund Saxony5 (seit 2018) - CoCreationLab „Fabrik der Zukunft“

star

Schwerpunkte in der Lehre

  • Theorien der Sozial-, Kommunikations- und Medienwissenschaften,
  • Medien-/ Techniksoziologie, Mediatisierung,
  • Medien und sozialer/kultureller Wandel,
  • Kommunikations- und Medienpolitik,
  • Mediendidaktik, Medienpädagogik, Digitalisierung,
  • Multilokales/Kollaboratives Arbeiten
info

Forschung

Forschungsthemen

  • Gerontologie in ländlichen Räumen,
  • Assistive Gesellschaft, Alter(n) und Technik,
  • Ambient Assisted Living (AAL),
  • Kritische Gerontotechnologie,
  • Generationenforschung,
  • Techniksozialisation,
  • Soziale Ungleichheit und Digital Divide

Forschungs- und Transferprojekte

2020-2022     
„Bestimmungsfaktoren der erfolgreichen Integration digitaler Assistenzsysteme/Hilfsmittel in die Unterstützungsnetzwerke älterer Menschen“, gefördert durch das SMWK, Projektleiter: Prof. Dr. Andreas Hoff

2020               
„Soft-Exoskelette in der Arbeitswelt - Unterstützung physischer Arbeit durch Exoskelette“, gefördert durch das SMWK, Projektleiter: Prof. Dr. Andreas Hoff

2017-2019     
„Bestimmungsfaktoren hoher Lebensqualität und selbständiger Lebensführung im Alter durch den Einsatz technischer Assistenzsysteme“, gefördert durch das SMWK, Projektleiter: Prof. Dr. Andreas Hoff

seit 2018        
„Transferverbund SAXONY5 - Co-Creation Lab: Fabrik der Zukunft“, gefördert durch das BMBF und SMWK, Projektleitung: Prof. Dr. Dirk Reichelt (HTW Dresden)

seit 2017        
„AAL-Labor Görlitz“, gefördert durch SMWK und HSZG, Projektleitung: Prof. Dr. Andreas Hoff

2016-2017     
„Technische Assistenzsysteme zur Vereinbarkeit von Pflege und Beruf“, gefördert durch das BMFSFJ, Projektleitung: Prof. Dr. Andreas Hoff

2015-2017     
„Vertrauen in Assistenz-Technologien zur Inklusion älterer Menschen“ (VATI), gefördert durch das BMBF, Projektleitung: Prof. Dr. Andreas Hoff

Veröffentlichungen

Pottharst, B., Motzer, K. (2021). Experteninterviews. In: Schwertfeger, D., Hoff, A. (Hrsg.): Sammelband – Vertrauen in Assistenztechnologien zur Inklusion älterer Menschen (VATI). Görlitz, in press.

Pottharst, B., Schwertfeger, D., Schulz, A., Hoff, A., Lässig, J., Thiele, G. (2019). Vertrauen in Assistenztechnologien zur Inklusion älterer Menschen (VATI). Tagungsband, Acitive Assited Living Wissenschaftskongress (2018). Karlsruhe.

Schwertfeger, D., Pottharst, B., Hoff, A. (2018). Die Nutzung von Assistenz-Technologien und die Lebenssituationen älterer Menschen im ländlichen Raum. Zeitschrift für Gerontologie + Geriatrie, 51/1. Gerontologie und Geriatrie Jahreskongress 2018: Vielfalt des Alterns: biomedizinische und psychosoziale Herausforderungen. Wiesbaden: SpringerMedizin.

Schwertfeger, D., Pottharst, B., Hoff, A., (2017). Der Zusammenhang zwischen Gesundheitszustand und Nutzung assistiver Technologien. Fulda (Abstractband): DGGG-Tagung – Heterogenität des Alter(n)s.

Schwertfeger, D., Pottharst, B., Hoff, A. (2017). Technische Alltagshilfen und Hilfsmittel – was gibt es, was hilft? In: Zippel, C. & Hoff, A. (Hrsg.). Was ist zu tun im Alter – ein handlungsorientierter Ratgeber für Problemlagen bei alten Menschen und ihren Familien.

Knauthe, K., Pottharst, B., Schwertfeger, D., Hoff, A. (2017). Technische Assistenzsysteme zur Vereinbarkeit von häuslicher Pflege und Erwerbsarbeit. Expertise für das BMBFSJ.

Schwertfeger, D., Pottharst, B., Hoff, A., Thiele, G. (2016). Vertrauen in Assistenz-Technologien zur Inklusion älterer Menschen. Zeitschrift für Gerontologie + Geriatrie, 49/1. Gerontologie und Geriatrie Jahreskongress 2016: Leben und Altern – Funktionalität und Qualität. Wiesbaden: Springer Medizin.

Pottharst, B. (2015). Der Einfluss von innovatorischem Handeln auf die Entwicklung und Verbreitung assistiver Technologien zum selbstständigen Wohnen im Alter. Hochschule Zittau/Görlitz: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:14-qucosa2-74267 

person

Mitgliedschaften

  • Institut für Gesundheit, Altern (Arbeit) und Technik (GAT):  Interdisziplinär und anwendungsorientierte Forschung in der Hochschule Zittau/Görlitz
  • Deutsche Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG): Sektion „Sozial- und verhaltenswissenschaftliche Gerontologie“; Fachausschuss „Altern und Technik“
  • International Sociological Association (ISA): Research Commitee „Sociology of Aging”
  • International Society for Gerontechnology (ISG): Chapter „Austria-Germany-Switzerland”

 

keyboard_arrow_up
keyboard_arrow_up