Aktuelles

 

_________________________________________________________________________

 

 

Studierende des ersten Semesters der Sozialen Arbeit präsentierten ihre Ergebnisse aus den Kreativwerkstätten

(19.01.2016)

Das Modul 3 der Sozialen Arbeit  beinhaltet die Übung Kreativwerkstatt. Ziel der Lehrveranstaltung ist es, die Studierenden mit verschiedenen praktischen Methoden und Medien vertraut zu machen und den Umgang damit zu üben.

Im Wintersemester 15/16 konnten die Studierenden aus den Angeboten "Malen mit Licht", "Video kreativ", "Druckgrafik - Hochdruck", "Gebärdensprache", "Maskerade" und "Erlebnispädagogik" wählen.

Am 19.01.2016 fand in der Aula des Hermann-Heitkamp-Hauses die zentrale Abschlussveranstaltung statt, bei der die jeweiligen Ergebnisse präsentiert wurden und zugleich ein geselliger Ausklang erfolgte.

 

 

Bild: Präsentation der Kreativwerkstatt "Maskerade"

 

Kontakt:

Dipl.-Ing. (FH) Steffen Zücker

s.zuecker@hszg.de

 

 

______________________________________________________________________

 

Tagung zum Forschen und Promovieren in der Sozialen Arbeit

(19.01.2016)

Vom 15. - 16.1.2016 fand in Berlin die Tagung zum Forschen und Promovieren in der Sozialen Arbeit statt, die vom Netzwerk Rekonstruktive Soziale Arbeit, der Alice Salomon Hochschule und der Evangelischen Hochschule Berlin, dem DBSH und der Sektion Forschung der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit (DGSA) sowie Prof. Dr. Rudolf Schmitt, Hochschule Zittau/Görlitz, in seiner Eigenschaft als Sprecher der Fachgruppe Promotionsförderung der DGSA vorbereitet wurde. Mit zweihundert Teilnehmenden war die Tagung ausgebucht und in der Durchführung erfolgreich. Eine Tagungsdokumentation wird vorbereitet. Bisherige Materialien sind auf den Internetseiten der Alice Salomon Hochschule zugänglich.

 

Kontakt:

Prof. Dr. phil. habil. Rudolf Schmitt

r.schmitt@hszg.de

 

______________________________________________________________________ 

 

Schwedische Fotoausstellung "BarriereFreiheit" im Hermann-Heitkamp-Haus

(18.01.2016)

Auf der erstmals in Deutschland gezeigten Fotoausstellung "BarriereFreiheit" des Schwedischen Instituts berichten 14 Protagonisten über behindernde Lebensbedingungen im Alltag und wie diese überwunden werden können. Darüber hinaus geht es um Träume, Leidenschaften, Hoffnungen, Sorgen, Vorlieben und den Arbeitsalltag.

Die Ausstellung des Fotografen Markus Marcetic ist bis zum 12.02.2016 am Campus Görlitz im Hermann-Heitkamp-Haus zu besichtigen.

 

Bild: Ausstellung "BarriereFreiheit" im Hermann-Heitkamp-Haus

 

Kontakt:

Prof. Dr. Ingolf Prosetzky

Ingolf.Prosetzky@hszg.de

 

________________________________________________________________________

 

Großes Interesse an den Studiengängen der Fakultät zum Hochschulinformationstag

(14.01.2016)

Zum Hochschulinformationstag am 14.01.2016 herrschte ein großes Interesse an den Studiengängen der Fakultät Sozialwissenschaften. Die Informationsveranstaltungen der Bachelorstudiengänge "Soziale Arbeit", "Kindheitspädagogik", "Heilpädagogik/Inclusion Studies" und "Kommunikationspsychologie" waren durchweg sehr gut besucht. Darüber hinaus hatten die Studieninteressierten die Möglichkeiten, sich individuell an den jeweiligen Beratungsständen über Studieninhalte, Arbeitsfelder und Bewerbungsmodalitäten zu informieren, reguläre Lehrveranstaltungen zu besuchen und an einer Campusführung teilzunehmen.

 

Bild: Eröffnung des Hochschulinformationstages in der Aula

 

Kontakt:

Dipl.-Ing. (FH) Steffen Zücker

s.zuecker@hszg.de

 

 

__________________________________________________________________

 

Bürgerausstellung - anders Wohnen, anders Konsumieren

(11.01.2016)

Am 10.01.2016 wurde am Campus Görlitz im Hermann-Heitkamp-Haus die Bürgerausstellung "Anders Wohnen, anders Konsumieren" eröffnet. Rund 80 Gäste folgten an diesem Tag der Einladung der studentischen Projektgruppe des Studiengangs Soziale Arbeit und besichtigten die thematisch gestalteten Poster, die Alternativen und Nachahmenswertes in Bezug auf Wohnen und Konsumieren aufzeigen. Nach der Veröffentlichung in der Hochschule geht die Ausstellung auf Tour und wird z.B. im Besucherzentrum der Görlitzer Stadtwerke zu sehen sein.

 

Bild: Bürgerausstellung im Hermann-Heitkamp-Haus

 

 

Kontakt:

Prof. Dr. phil. Joachim Schulze

Mail: Joachim.Schulze@hszg.de

 

_________________________________________________________________________ 

 

Grenzenlose Soziale Arbeit

(10. 12. 2015)

 

Die studentischen Mitglieder des Projektes "Grenzenlose soziale Arbeit" haben am  10.12.2015 einen Blutspendetag in Kooperation mit der Haema auf dem Görlitzer Campus durchgeführt. Dabei ging es zugleich um die Unterstützung eines Projektes in Brasilien. Die Studierenden möchten ein Besucherzentrum im brasilianischen Urwald in seiner Entwicklung stärken und damit auch dessen Erhalt sichern. Wer sich genauer über die Menschen vor Ort und ihr Leben im Urwald informieren möchte, der sei herzlich eingeladen die Internetseite: experience-rio-negro.de zu besuchen.

 

Kontakt:

Prof. Dr. Annette Dassi

Mail: a.dassi@hszg.de

 

_____________________________________________________________

 

Prof. Dr. Hoff berät die Bundesregierung zur Vereinbarkeit von Pflege und Beruf 

(04.11.2015)

Prof. Dr. Hoff, Professor für Soziale Gerontologie und Dekan der Fakultät Sozialwissenschaften an der Hochschule Zittau/Görlitz, ist zum stellvertretenden Vorsitzenden des unabhängigen Beirates für die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf ernannt worden (vgl. http://www.bmfsfj.de/BMFSFJ/Presse/pressemitteilungen,did=219902.html). Das Gremium wurde nach §14 des Familienpflegezeitgesetzes eingesetzt und begleitet die Umsetzung der Regelungen zu beruflichen Aussichten, insbesondere der neu geschaffenen Flexibilisierungen im Pflegezeitgesetz und Familienpflegezeitgesetz, und berät insbesondere das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) über deren Auswirkungen. Die konstituierende Sitzung des aus 21 Mitgliedern aus Arbeitgeberverbänden und Gewerkschaften, Kranken- und Pflegekassen, Verwaltung, privater Wirtschaft, Trägern der freien Wohlfahrtspflege, Wissenschaft und Zivilgesellschaft bestehenden Beirates fand am 25. September 2015 im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) statt.

Die Diskussion von konkreten Fragestellungen und neueren Forschungsergebnissen zur Vereinbarkeit von Pflege und Beruf steht auch im Mittelpunkt des Weiterbildungs-MA Soziale Gerontologie an der Hochschule Zittau/Görlitz. Das Studium im MA Soziale Gerontologie beginnt jedes Jahr im Sommersemester. Die nächste Einschreibefrist endet am 15. Januar 2016; Lehrbeginn ist Anfang April 2016. Nähere Informationen zum berufsbegleitenden MA Soziale Gerontologie finden Sie hier: http://www.hszg.de/studium/unsere-studiengaenge/master/soziale-gerontologie.html .

Kontakt:

Prof. Dr. Andreas Hoff

a.hoff@hszg.de

_______________________________________________________________________

 

Projekt "Elchstark" - Hilfe für Kinder in Not

(26.10.2015)

 

Studierende der Sozialen Arbeit unterstützten im Rahmen Ihres Studiums das Projekt "Elchstark", welches inzwischen vom Lokalen Bündnis für Familie koordiniert wird.

Bereits 46 Geschäfte, Institutionen oder sonstige Anlaufpunkte bieten Kindern in der Stadt Görlitz sogenannte Schutzinseln.  Hier können sich Kinder mit allen Problemen hinwenden. Sei es, sie haben Schürfwunden, sich Verlaufen, Schlüssel verloren oder sie fühlen sich bedroht, hier finden sie Hilfe.  

Eine Mitwirkung für Interessenten geht ganz einfach: Sie wenden sich an das Familienbüro am Demianiplatz 7 und bekommen nach einer Einweisung die erforderlichen Unterlagen überreicht. Dies sind unter anderem der von den Studierenden entwickelte Handlungskatalog, der wichtige Anleitungen zu bestimmten Problemfeldern gibt und erläutert, wie man sich gegenüber einem hilfesuchenden Kind verhält, und selbstverständlich der Aufkleber "Elchstark! Wir für deine Sicherheit", der z.B. an Schaufensterscheiben angebracht wird. 

Zukünftig soll das Projekt noch bekannter gemacht werden, damit jedes Kind in einer Notlage Hilfe finden kann.

Notinselprojekte sind in Sachsen kaum anzutreffen. Dem Görlitzer "Elchstarkprojekt" kommt so eine Vorreiterrolle zu.

 

 

Kontakt:

M.A., Dipl.-Soz.Arb./Soz.Päd. (FH) Daniela Ahrens

d.ahrens@hszg.de

_________________________________________________________________________

 

 

20 Jahre Diskurs Kindheits- und Jugendforschung!

(21.10.2015)

"Der Diskurs Kindheits- und Jugendforschung hat sich als zentrale Zeitschrift der Sozialwissenschaften etabliert", sagt Frau Prof Dr. Andrea Eckhardt, Professorin für Kindheitspädagogik an der Fakultät Sozialwissenschaften. Sie ist seit 2011 Mitherausgeberin der Zeitschrift.

In den empirischen und theoretischen Beiträgen steht das Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen im Fokus. Gegenstand sind die Entwicklung und Herausforderungen der nachwachsenden Generationen, Bedingungen des Lernens, ihre Lebenssituationen sowie soziale und politische Problemlagen. Jedes Heft stellt ein aktuelles Thema in den Mittelpunkt. Frau Prof. Eckhardt war federführend für das Heft 4/2013 "Spracherwerb in Kindheit und Jugend" (gemeinsam mit Prof. Dr. Ingrid Gogolin, Universität Hamburg) und das Heft 2/2014 "Gesundheit in der Kindheit" verantwortlich.

Dieses Jahr feiert die Zeitschrift ihr 10-jähriges Bestehen. Mit dem Symposium im Juli 2015 wurde Herr Prof. Dr. Heinz-Herrmann Krüger von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg mit dem Wissenschaftspreis der Zeitschrift "Diskurs Kindheits- und Jugendforschung" geehrt, der sich als Mitbegründer der Zeitschrift mit Beiträgen, Anregungen und Kritik verdient gemacht hat. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter: www.budrich.de/Zeitschriften/Dokumentation_Symposium .

Kontakt:

Prof. Dr. phil. Andrea Eckhardt

Fakultät Sozialwissenschaften

A.Eckhardt@hszg.de

_________________________________________________________________________

 

 

 

Medienpädagogischer Tag zum dies academicus

(03.06.2015)

Traditionell zum dies academicus fand an der Fakultät Sozialwissenschaften in Kooperation mit dem Landesfilmdienst Sachsen der medienpädagogische Tag statt. In den Workshops "Neue Wege aktiver Medienarbeit im Elementarbereich - Smartphone, Tablet & Co. in der frühen Kindheit" und "Chatten, Teilen, Liken, Posten - Faszination Soziale Netzwerke & Communities" wurden praktische Methoden zu Szenarien einer aktiven Medienarbeit mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen vermittelt.

Die Teilnehmer des Workshops erhielten ein workshopbezogenes Teilnehmerzertifikat als zusätzliche Studienleistung.

 

Dipl.-Ing. (FH) Steffen Zücker

s.zuecker@hszg.de

 

___________________________________________________________________________

 

Begegnung und Gespräch mit dem Zeitzeugen Shlomo Graber

(06.05.2015)

Am 06.05.2015 fand in der Aula des Hermann-Heitkamp-Hauses eine besondere Veranstaltung statt. Aus Anlass des siebzigsten Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers "Biesnitzer Grund" in Görlitz sprach der Zeitzeuge Shlomo Graber zu Studierenden der Fakultät Sozialwissenschaften.

Shlomo Graber war 18 Jahre alt, als er im Mai 1945 aus dem Konzentrationslager befreit wurde. Er hatte bis dahin zwei Deportationen und drei Konzentrationslager hinter sich. In Auschwitz verlor er fast seine ganze Familie.

Heute lebt der Autor und Schriftsteller in der Schweiz. In seinem Buch "Denn Liebe ist stärke als Hass" berichtet er von seinem Leben und Überleben.

 

Bild: Shlomo Graber im Gespräch mit Studierenden

 

 

Dipl.-Ing. (FH) Steffen Zücker

s.zuecker@hszg.de

 

___________________________________________________________________________

 

 

Bürgerdialog 2015 am 04.05.2015

(15.04.2015)

 

Unter dem Motto "Was macht Lebensqualität in Deutschland aus? Was bedeutet es, gut zu leben?" veranstaltet KULTURWEIT, der internationale kulturelle Jugendfreiwilligendienst der Deutschen UNESCO-Kommission, am 04. Mai 2015 von 16.00 bis 19.00 Uhr an der Hochschule Zittau/Görlitz einen Bürgerdialog.

... mehr Informationen.

 

 

Dipl.-Ing. (FH) Steffen Zücker

s.zuecker@hszg.de

 

 

_________________________________________________________________________ 

 

 

Studierenden probieren - Berufsfelderkundung an der Fakultät

(25.03.2015)

 

Am 25.03.2015 nahmen 17 Schülerinnen und Schüler des Joliot-Curie-Gymnasiums Görlitz an einem Mitlauftag an der Fakultät Sozialwissenschaften teil. Sie besuchten am Vormittag verschiedene reguläre Lehrveranstaltungen unserer vier Bachelorstudiengänge und waren in den normalen Studienablauf integriert. Nach dem Mittagessen in der Mensa folgte eine kurze Auswertung und ein allgemeiner Überblicksvortrag zur Fakultät.

Das "Student sein auf Probe" kam bei den Schülerinnen und Schülern sehr gut an und vermittelte einen Einblick in den Studienalltag.

 

 

Kontakt:

Dipl.-Ing. (FH) Steffen Zücker

s.zuecker@hszg.de

 

 

_______________________________________________________________

 

 

Zahlreiche Gäste beim Hochschulinformationstag am 15.01.2015

(19.01.2015)

Die Fakultät Sozialwissenschaften präsentierte zum Hochschulinformationstag am 15.01.2015 zahlreichen Studieninteressierten ihre Studiengänge und ermöglichte zugleich das "Reinschnuppern" in reguläre Lehrveranstaltungen. ... mehr Informationen.

Kontakt:

Dipl.-Ing. (FH) Steffen Zücker

s.zuecker@hszg.de

 

_________________________________________________________________________

 

2. SbS-Campus-Quiz

(19.01.2015)

 

Bereits zum zweiten Mal wurde am Hochschulstandort Görlitz durch die Mitarbeiter des Projektes "Studierende beraten Studierende" ein Campus-Quiz durchgeführt. Ziel der Veranstaltung war, dass sich die Studierenden mit den Studiengängen der Fakultät, den Hochschulstandorten und dem Hochschulleben spielerisch auseinandersetzten ... mehr Informationen.

 

 

Ansprechpartner:

Dipl.-Soz. Arb./Soz.Päd. (FH) Sandro Hänseroth

s.haenseroth@hszg.de

 

 

_________________________________________________________________________ 

 

 

Lange Nacht der Belegarbeiten 2014

(17.12.2014)

 

Wie in den vergangenen Semestern fand auch im WS 14/15 eine lange Nacht der Belegarbeiten statt. Rund 60 Studierende nutzen die Möglichkeit, sich intensiv mit der Anfertigung ihrer Belegarbeiten auseinanderzusetzen ... mehr Informationen.

Ansprechpartner:

Dipl.-Soz. Arb./Soz.Päd. (FH) Sandro Hänseroth

s.haenseroth@hszg.de

 

_______________________________________________________________________

Ausstellung "Verantwortungskulturen" feierlich eröffnet

(02.12.2014)

 

Am 02.Dezember 2014 wurde im Hermann-Heitkamp-Haus die Ausstellung "Verantwortungskulturen - gestern und heute" feierlich eröffnet.

 

Die Ausstellung des Fördervereins "Kulturstadt Görlitz-Zgorzelec e.V." zeigt das Wirken von Menschen während der Zeit des Nationalsozialismus, die ihr Leben für die Rettung von jüdischen Mitbürgern und Andersdenkenden riskierten und zum Teil auch verloren.

 

Die Ausstellung soll dazu beitragen, Bewusstsein für gesellschaftliche Verantwortung, Zivilcourage und Toleranz zu bewahren und zu entwickeln.

 

Die Ausstellung ist im Dezember an der Hochschule Zittau/Görlitz im Hermann-Heitkamp-Haus (GI, Furtstraße 2) zu sehen.

 

Kontakt:

Dipl.-Ing. (FH) Steffen Zücker

s.zuecker@hszg.de

 

 

_____________________________________________________________________

 

Prof. Dr. Hoff in der Vorstand der Sektion III der DGGG gewählt

(17.11.2014)

Prof Dr. Hoff ist auf dem diesjährigen Kongress der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG) in den Vorstand der Sektion III "Sozial- und verhaltenswissenschaftliche Gerontologie" gewählt worden. ... mehr Informationen.

Kontakt:

Prof. Dr. Andreas Hoff

a.hoff@hszg.de

_________________________________________________________________________________

 

 

Pack-Nachmittag für die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton"

(04.11.2014)

Am 04.11.2014 nutzen fast 40 Studierende des Studienganges Kindheitspädagogik die Chance, sich gegenseitig näher kennenzulernen und gleichzeitig etwas Gutes zu tun. Sie verbrachten gemeinsam einen Pack-Nachmittag für die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton". ... mehr Informationen

Kontakt:

Dipl. Soz.arb./Soz.päd. (FH) Nicole Blana

n.blana@hszg.de

___________________________________________________________________________

 

 

Neuimmatrikulierte Studierende herzlich aufgenommen

(07.10.2014)

Im Rahmen der Einführungstage des WS 14/15 wurden rund 200 neuimmatrikulierte Studierende an der Fakultät Sozialwissenschaften herzlich aufgenommen ... mehr Informationen.

Kontakt:

Dipl.-Ing. (FH) Steffen Zücker

s.zuecker@hszg.de

 

___________________________________________________________

 

Tierpark mal anders - Tierparkprojekt der Kindheitspädagogik

(04.06.2014)

 

Unter dem Motto "Mit Esel, Ente, Kuh lernst auch Du im Nu dazu!" haben am 04.06.2014 die Studentinnen des vierten Semesters aus dem Studiengang Kindheitspädagogik ihr Tierparkprojekt erfolgreich durchgeführt.

... mehr Informationen.

 

Kontakt:

Dipl. Soz. arb./ Soz. päd. (FH) Nicole Blana

n.blana@hszg.de

 

 

____________________________________________________________ 

 

Viertes SbS - Team startet mit seiner Arbeit

(12.05.2014)

 

Am 9. und 10. Mai 2014 traf sich erstmals das neue SbS-Team der Fakultät

Sozialwissenschaften, um sich gemeinsam im ersten Workshop auf die Arbeit

mit den kommenden Erstsemester-Studierenden vorzubereiten. Das nunmehr vierte Team ist somit vollständig und besteht aus Studierenden der vier Bachelorstudiengänge der Fakultät. Das neue SbS - Team ... mehr.

 

Ansprechpartner:

Dipl.-Soz. Arb./Soz.Päd. (FH) Sandro Hänseroth

s.haenseroth@hszg.de

 

____________________________________________________________

 

 

Blutspendentag an der Fakultät

Am 14.01.2014 veranstaltete der DRK-Blutspendendienst in Zusammenarbeit mit dem Fachschaftsrat Sozialwissenschaften nach langer Zeit wieder einen gemeinsamen Blutspendentag in der Aula ... mehr.

 

Ansprechpartner:

Fachschaftsrat Fakultät Sozialwissenschaften 

fss@hszg.de

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Dritte "Lange Nacht der Belegarbeiten"

(19.12.2013)

 

SbS-Team organisiert Dritte "Lange Nacht der Belegarbeiten" für Ertsemestler an der Fakultät Sozialwissenschaften.

 

Unter dem Thema "Mein erster Beleg" nahmen ca. 65 Studierende des ersten Semesters der vier Bachelorstudiengänge ... mehr

 

Ansprechpartner:

Dipl.-Soz. Arb./Soz.Päd. (FH) Sandro Hänseroth

s.haenseroth@hszg.de

----------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 


Erstes SbS Campus-Quiz in Görlitz

(19.12.2013)

 

SbS-Team organisiert unvergesslichen Quiz-Abend für Studierende der Fakultät Sozialwissenschaften.

 

In 10 Kategorien mit je 10 Fragen und Aktionsspielen zu den Studiengängen der Fakultät Sozialwissenschaften, den Hochschulstandorten Zittau und Görlitz, Campusleben ... mehr

Ansprechpartner:

Dipl. Soz. Arb./Soz.Päd. (FH) Sandro Hänseroth

s.haenseroth@hszg.de


 

---------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 


Bildübergabe die "Zweite"

(26.06.2013)

 

Wie auch im letzten Jahr haben Studierende der Fakultät zu "Rock the Box" ein Kunstprojekt durchgeführt und hierbei ein einzigartiges Bild vom Campus Görlitz geschaffen.

 

Das Bild erhielt nun im Rahmen einer feierlichen Übergabe an die Dekanin der Fakultät, Frau Prof. Dr. Gisela Thiele, einen würdigen Platz im 1. Obergeschoss des Hermann - Heitkamp - Hauses.

 

Foto: Petra Eichler

 

 

Ansprechpartner:

Steffen Zücker

Fakultät Sozialwissenschaften

Tel.: 03581 4828 123

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tierpark-Projekt der Kindheitspädagogik

(07.06.2013)

Unter dem Motto "Tiere schaffen Wissen" gestalteten am 07.06.2013 die Studierenden des Matrikels SPb 11 einen lehr- und erlebnisreichen Tag für ca. 80 Kinder im Görlitzer Tierpark.

Im Rahmen des Seminars "Entwicklung und Bildung von Wahrnehmung und Kognition" haben sich die Studierenden damit auseinandergesetzt, wie sich Kinder kognitiv entwickeln und, speziell im Vorschulalter, Wissen aneignen. ... mehr Informationen.



Kontakt:

Dipl. Soz. arb./ Soz. päd. (FH) Nicole Blana

n.blana@hszg.de

---------------------------------------------------------------------------------------------------- 


2. Langer Abend der (aufgeschobenen) Belegarbeiten

(11.06.2013)

Am 11. Juni 2013 fand an der Fakultät Sozialwissenschaften der zweite "Lange Abend der (aufgeschobenen) Belegearbeiten" statt. Diese Folgeveranstaltung bot den Studierenden die Möglichkeit, aktiv an ihren Belegarbeiten weiter zu schreiben bzw. noch pünktlich zu beginnen. Damit verfolgte auch dieses Event das Ziel, das Aufschiebeverhalten bei wissenschaftlichen Arbeiten einzudämmen.

Organisiert und durchgeführt wurde die Veranstaltung von engagierten Studierenden des Projektteams "Studierende beraten Studierende (SbS)" sowie von Mitgliedern des Fachschaftsrates (FSR).

Zu Beginn diskutierten die gut 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Frau Prof. Dr. Blin und Studierenden Fragen wie: "Wie überwinde ich Anfangsblockaden?", "Wie entscheide ich mich für das richtige Thema?", "Was mache ich bei akuten Schreibblockaden?".

Nachfolgend nutzen die Studierenden die angenehme Arbeitsatmosphäre und die Unterstützung von SbS und FSR, um effektiv an den Belegarbeiten zu schreiben.

Der Fachschaftsrat spendete dazu Getränke und ein kleine Leckereien.


Durch die zunehmende Nachfrage an Unterstützungsangeboten ist es das Ziel, derartige Veranstaltungen an der Fakultät langfristig zu etablieren. 

Kontakt:

Christian B. Flechsig

sbs@hszg.de

fss@hszg.de

---------------------------------------------------------------------------------------------------- 

 

Klausurtagung der Fakultät

(22.05.2013)

 

Am 22.05.2013 führte das Kollegium der Fakultät Sozialwissenschaften seine jährliche Klausurtagung durch.

Die ganztägige Veranstaltung fand in der "Alten Jugendherberge" in Görlitz statt.

Zentrales Thema war ein "Lebensphasenübergreifendes Konzept", welches als eine mögliche Leitlinie diskutiert wurde.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch Berichte aus Lehre, Forschung und Selbstverwaltung.


Ansprechpartner:

Steffen Zücker

Fakultät Sozialwissenschaften

Tel.: 03581 4828 123




Studierende gestalten „Tag der Vielfalt“

(16.05.2013) 

    

Nach den  Vorträgen zum „Tag der Lehre“ unter dem Thema „Alles, was (Hochschul-) Recht ist“ präsentierten sich die studentischen Initiativen des Hochschulstandorts Görlitz mit einem vielfältigen und attraktiven Rahmenprogramm auf dem Campus. Organisiert vom  Fachschaftsrat Sozialwissenschaften in enger Zusammenarbeit mit den Akteuren des „Netzwerks studentischer Initiativen“ wurde ein studiengangs- und fakultätsübergreifender Nachmittag im Zeichen studentischer Vielfalt auf die Beine gestellt, welcher über 250 Studierende und Gäste auf den Campus in Görlitz lockte. ... mehr Informationen.

Ansprechpartner

Dipl.-Soz.Arb./Soz.Päd. (FH) Sandro Hänseroth

Projektmitarbeiter "Vielfalt als Stärke"

Haus GII, Raum 055

Tel.: 03581 4828238

 


  

Neues SbS-Team und gemeinsames Angrillen am Görlitzer Campus

(26.04.2013)

 

Am 26. April traf sich erstmals das neue SbS-Team der Fakultät, um sich gemeinsam im ersten Workshop auf die Arbeit mit den kommenden Erstsemestern vorzubereiten. Das nunmehr dritte Team ist somit vollständig und besteht aus Studierenden der vier Bachelorstudiengänge der Fakultät.

Das neue SbS-Team wird ab dem Wintersemester 2013/2014 bei Fragen rund um Studienalltag, Studienorganisation und Studieninhalte zur Verfügung stehen und bei persönlichen Problemen unterstützen und unsere Studierenden beim Studienstart begleiten. ... mehr Informationen.

 



Team III SBS 2013

Ansprechpartner

Dipl.-Soz.Arb./Soz.Päd. (FH) Sandro Hänseroth

Projektmitarbeiter "Vielfalt als Stärke"

Haus GII, Raum 055

Tel.: 03581 4828238


 

Wir sind viele! Initiative für studentisches Ehrenamt

(18.03.2013)

 

 

Unter dem Slogan „Wir sind viele! – Engagement muss sich wieder lohnen“ starten die Kooperationspartner der studentischen Görlitzer Projekte, Vereine und Initiativen eine große Kampagne für studentisches Engagement.

 

In einem ersten Netzwerktreffen am 18. März 2013 konzipieren Vertreterinnen und Vertreter studentischer Projekte einen „Tag der Vielfalt“, um auf studentisches Ehrenamt aufmerksam zu machen. Ziel ist es, studentisches Engagement, Ergebnisse von Projekten und Veranstaltungen und die Aktivitäten ehrenamtlicher Studierende zu bündeln, zu präsentieren und anzuerkennen. Durch die Vernetzung der Ressourcen und die Präsentation von Ergebnissen aus Studium, Forschung, Projekten, Auslandsaufenthalten, wissenschaftlichen Arbeiten, Methodenwerkstätten, Foto- uns Videobeiträgen, kreativen Ergebnissen etc. soll eine neue Anerkennungskultur geschaffen werden, welche studentisches Ehrenamt attraktiver und spannender machen soll, um die vielfältige Landschaft des Ehrenamts nachhaltig zu sichern. Langfristiges Ziel ist es außerdem, eine neue Anerkennungskultur zu schaffen, damit sich noch mehr Studierende ehrenamtlich engagieren.

 

 

Aktuell engagieren und kooperieren neben dem Projekt „Studierende beraten Studierende“, der FSR Sozialwissenschaften, der FSR Management- und Kulturwissenschaften, der FSR Informatik, der Studierendenrat, der Studentenclub Maus, das Projekt „X-Tra für dich“ und die Kommunikationsplattform offensiv. Das Netzwerk soll mittelfristig um alle studentischen Projekte, Vereine und Initiativen erweitert werden.


  

Ansprechpartner

Dipl.-Soz.Arb./Soz.Päd. (FH) Sandro Hänseroth

Projektmitarbeiter "Vielfalt als Stärke"

Haus GII, Raum 055

Tel.: 03581 4828238

 


  

Hochschulinformationstag

(10.01.2013)

Zum Hochschulinformationstag am 10.01.2013 informierten sich interessierte Schülerinnen und Schüler über die Studiengänge der Fakultät Sozialwissenschaften. Mit Fragen konnten sie sich dabei auch an Studierende wenden, da diese Informationsstände betreuten, Studiengangspräsentationen unterstützten und Campusrundgänge organisierten.

 

Insbesondere die Mitglieder des Fachschaftsrates, des Studierendenrates und des Projektes „Studierende beraten Studierende“ wirkten aktiv mit.

Neben der Beratung konnten die  Gäste hierdurch auch mit selbstgebackenen Kuchen versorgt werden.

 

Für die gelungene Präsentation der Fakultät zum Hochschulinformationstag gilt allen Mitwirkenden ein besonderer Dank.

 

 

Ansprechpartner:

Steffen Zücker

Fakultät Sozialwissenschaften

Tel.: 03581 4828 123

 

 


 

SbS und FSR gestalten Filmabend für Fakultät

(WS 2012/2013)

 

Der Film „Ziemlich beste Freunde“ zog Millionen Zuschauer in die deutschen Kinos und wurde einer der erfolgreichsten Filme des Jahres 2012. Über 60 Studierende trafen sich zum zweiten Filmabend des Beratungsprojektes „Studierende beraten Studierende (SBS)“ und dem Fachschaftsrat Sozialwissenschaften (FSR), um dieses Meisterwerk im Rahmen ihres Studiums anzuschauen. Anschließend diskutierten die Studierenden der Fakultät in gemütlicher Atmosphäre über den Film und kamen mit den Studierenden von FSR und SbS ins Gespräch.

 

Bereits im Jahr 2011 organisierten die Studierenden selbständig einen Filmabend. Über facebook entschieden die Studierenden selbst über die Inhalte und Gestaltung des Abends. Der damalige Erfolg wurde im Wintersemester 2012/13 fortgesetzt.

 

Bereichert wurde der Abend durch die Übergabe von Präsentkörben der Erstsemester-Studierenden für die gelungene Durchführung der Einführungswoche.


Auf Wunsch der Studierenden ist geplant, regelmäßig Filmabende anzubieten, um medial aufbereitete und zu den Studieninhalten passende Filme zu präsentieren und über diese zu diskutieren. Zudem entstand eine Kooperation mit dem Camillo-Kino, um zu den Lehrveranstaltungen passende Kinofilme vorzuführen, welche im Studium selbst nicht gezeigt werden können. Ideen hierfür können über das Projekt „SbS“ mitgeteilt werden.

 

 

Ansprechpartner

Dipl.-Soz.Arb./Soz.Päd. (FH) Sandro Hänseroth

Projektmitarbeiter "Vielfalt als Stärke"

Haus GII, Raum 055

Tel.: 03581 4828238

 


Bildübergabe an der Fakultät Sozialwissenschaften

(09.07.2012)

 

 

Bildübergabe am 26.06.2012

 

Was anfangs nur eine Idee war, wurde am 06. Juni 2012 an der Fakultät Sozialwissenschaften in die Realität umgesetzt:

                                   Aus einem Foto wurde ein Bild!


20 Beteiligte - darunter Studis der Fakultät, zwei Studis von Kultur und Management sowie eine Professorin und ein engagiertes Mädchen - haben unabhängig voneinander die 20 Teile der weißen Platte ausgefüllt und somit ein gezeichnetes Unikat der „BlueBox“ erschaffen. Dieses wurde am 26. Juni 2012 der Dekanin, Frau Prof. Dr. Gisela Thiele, überreicht und erhielt nun einen Ehrenplatz im Foyer des Gebäudes.

Diese „bunte“ Aktion reiht sich in die Riege der schon traditionell schöpferischen Projekte der Fakultät Sozialwissenschaften ein. Es zeigt, was die Kombination unterschiedlicher Kreativität formen kann.

Wir danken allen Beteiligten dieses Projektes.

 

Ricardo Friedrich

Student der Fakultät Sozialwissenschaften

 

 

 

 

Letzte Änderung: 1. März 2017

Kontakt

Anschrift:

Hochschule Zittau/Görlitz 
Fakultät Sozialwissenschaften
Postfach 300 648
02811 Görlitz, Germany

 

Sitz:

Hochschule Zittau/Görlitz 
Fakultät Sozialwissenschaften
Furtstraße 2
02826 Görlitz, Germany


03581 374-4269
03581 374-3759
Opens window for sending emailf-s@hszg.de 

Anmelden
Direktlinks & Suche
Lade Suchmaske...