Soziale Arbeit

Praxisamt - Soziale Arbeit

Für den Studiengang Soziale Arbeit bildet seit seiner Gründung die Nähe zur konkreten beruflichen Praxis der Sozialen Arbeit einen wichtigen Bezugs- und Orientierungspunkt der gesamten wissenschaftlichen Ausbildung. Die praktischen Studienanteile (Praxismodule) sind daher auch in den Studienablauf entsprechend eines einphasigen Ausbildungsmodells integriert. Sie liegen im dritten und im sechsten Fachsemester und stellen die Kernpunkte zur Herstellung des Praxisbezuges im Studium dar. Anliegen dieses Ausbildungsmodells ist es, den Praxisbezug in die Hochschulausbildung zu integrieren, eine wissenschaftliche Durchdringung und Bearbeitung relevanter Fragen in Praxiszusammenhängen zu entwickeln und gleichzeitig zur ständigen Reflexion und Weiterentwicklung der Praxis anzuregen.

Abgestimmt mit den innerhalb der Hochschule angebotenen Lehr-Lern-Kontexten werden die Studierenden in den Praxismodulen unter fachlicher Anleitung berufserfahrener staatlich anerkannter Sozialarbeiter/innen und Sozialpädagogen/innen qualifiziert. Beide Praxismodule beinhalten eine angeleitete Praxisexploration in einer geeigneten und überprüften Einrichtung der professionellen Praxis sowie praxisbegleitende Lehrveranstaltungen (Studientage) an der Hochschule. 

Letzte Änderung:12. November 2018

Ansprechpartnerinnen

 

 

Dipl.Soz.Arb./Soz.Päd.(FH)

Daniela Ahrens, M.A.

Furtstraße 2
02826 Görlitz
03581 374-4203

d.ahrens(at)hszg.de

 


 

Dipl.Soz.Arb./Soz.Päd.(FH)

Silke Donath, M.A.

Furtstraße 2
02826 Görlitz
03581 374-4859

Silke.Donath(at)hszg.de

 

 

Anmelden
Direktlinks & Suche